Home
Kontakt
Kurse
Trainingsplan
Trainer
Termine
Bilder
Unsere Partner
Impressum
   
 


In unserer Schule werden folgende Kurse angeboten:

Jiu Jitsu
Tritte, Schläge, Festhalten, Würfe: hier ist alles enthalten was man zur Selbstverteidigung nutzen kann. Ziel ist es einen Gegner, bewaffnet oder unbewaffnet, möglichst schnell kampfunfähig zu machen. Im Wettkampf wird Leichtkontakt gekämpft.


Karate
"Weg der leeren Hand"
Im Karate werden vor allem Schlag-, Stoß-, Tritt- und Blocktechnicken gelehrt. Die Abläufe werden in sogenannten Katas geübt.

Kyokushinkai Karate                                                                                                                                  Im Jahre 1964 gründete Sosai Masutatsu Oyama* (*der seinen Erfolg zu einem Berg häufende) in Japan die Stilrichtung Kyokushinkai.
Dieses System widersprach allen bisher bekannten Richtungen und Schulen. Grundgedanke war es, effektive Elemente aus den verschiedenen waffenlosen Kampfkünsten einfließen zu lassen und zu verbinden, um so ein perfekteres System zu bilden. Wettkämpfe sind im Vollkontakt .


Kung Fu
Der Begriff Kung Fu wird in China für alle traditionellen Kampfstile verwendet. Wie im Karate die Katas werden auch im Kung Fu die Bewegungsabläufe in sogenannten Formen ausgeführt. Allerdings sind die Bewegungen weicher. Häufig sind auch Sprung- und andere akrobatische Elemente enthalten


Tai Chi
Tai Chi, auch Schattenboxen genannt, ist eine in China entwickelte Kampfkunst. Die Bewegungen sind locker und fließend und werden mit einem Minimum an Kraft ausgeführt. Bei schnelleren Bewegungsabläufen ist die Verbindung zum Kung Fu sichtbar.


Pointfighting
Hierbei handelt es sich um eine schnellere Form des Kickboxens. Bei Wettkämpfen wird nach Treffern unterbrochen und es werden Punkte vergeben. Hier wird Leichtkontakt gekämpft.

Krav Maga                                                                                                                             zeichnet sich durch einfache Techniken aus. Natuerliche und instinktive Reaktionen werden im System beruecksichtigt und sinnvoll eingebunden. Dadurch ist Krav Maga relativ schnell zu erlernen. Krav Maga ist seinem Selbstverstaendnis nach kein Sport, sondern ein reines Selbstverteidigungssystem. Es gibt keine Wettkaempfe. Besonders das richtige Reagieren unter Stress wird trainiert. Dabei wird der richtigen Taktik in Gefahrensituationen viel Raum eingeraeumt